Skip to main content

Fragen

Können die Schrumpfmanschetten SRMAHV auch zur Reparatur eines Kabelmantels in Mittelspannungskabeln verwendet werden?

Die Entscheidung ob ein Kabelmantel repariert werden kann liegt bei dem Verantwortlichen im Netz. Dies ist abhängig von dem Schaden sowie den Eigenschaften welche der Kabelmantel erfüllt. Sollte die Entscheidung für die Reparatur mittels Schrumpfmanschette  sprechen, ist die Manschette anhand der im Katalog erwähnten Werte auszuwählen.

Bei der Auswahl der richtigen Manschette ist nicht die Betriebsspannung des Kabels entscheidend. Die Manschette dient dem Korrosionsschutz sowie als Isoliermaterial für eine mögliche Kabelmantelprüfung von z. B.  5 kV Prüfspannung (Kabelschirm-Erde).

Kann man einen beschädigten Kabelmantel mittels Schrumpfmanschette SRMAHV reparieren?

Die Entscheidung ob ein Kabelmantel repariert werden kann liegt bei dem Verantwortlichen im Netz. Dies ist abhängig von dem Schaden sowie den Eigenschaften welche der Kabelmantel erfüllt.

Sollte die Entscheidung für die Reparatur mittels Schrumpfmanschette  sprechen, ist die Manschette anhand der im Katalog erwähnten Werte auszuwählen.

Welche Warmschrumpfschläuche sind nach UL (Underwriters Laboratories) zugelassen?

Nach UL zugelassen sind die Schläuche Typ SR1F und SR1F3. Beide Schlauchtypen sind im UL Verzeichnis unter der Dokumentnummer E172094 gelistet.

Ist der SRAT Warmschrumpfschlauch zum Schutz von Sammelschienen und zur Verkürzung von Abständen geeignet?

Der SRAT Warmschrumpfschlauch ist als Aderisolierschlauch bei Endverschlüssen und als Schutz gegen Korrosion anwendbar. Er darf nicht zum Schutz von Sammelschienen und zur Verkürzung von Abständen dieser Sammelschienen verwendet werden. Diese Funktion wurde nicht geprüft und kann somit nicht gewährleistet werden.

Wie funktioniert ein Schrumpfschlauch?

Aus Polyolefin-Granulat wird zunächst ein Rohr extrudiert. Je nach Schlauchtyp wird auch der Heißschmelzkleber in diesem Schritt eingebracht (co-extrudiert). Danach werden die Schläuche einer Elektronenstrahlvernetzung unterzogen. Dabei wird die Molekularstruktur verändert, wobei die Schläuche ein „Gedächtnis“ erhalten. In einem weiteren Arbeitsschritt mit Wärmezufuhr wird das Rohr auf den erforderlichen Durchmesser ausgeweitet (expandiert), danach direkt abgekühlt und abschließend geschnitten. Beim Erwärmen „erinnert“ sich der Schlauch an seinen Ursprungszustand und schrumpft zurück.

Wie schrumpfe ich einen Warmschrumpfschlauch (SR…) richtig?

Positionieren Sie zuerst den Schrumpfschlauch. Stellen Sie den Gasbrenner zunächst auf eine weiche gelbe Flamme ein. Beginnen Sie nun von der Mitte aus radial mit dem Erwärmen. Führen Sie diese Bewegung fort, während Sie zuerst eine Seite komplett schrumpfen. Wechseln Sie nun zurück in die Mitte und wiederholen Sie den Vorgang an der anderen Seite.
Handelt es sich um einen Schlauch mit Heißschmelzkleber (SRH…), tritt langsam an beiden Enden der Kleber aus. Wichtige Indizien für eine korrekte Schrumpfung sind gleichmäßige Wandstärken und eine gerade Beschriftung. Folgend ist eine Darstellung aus einer Montageanleitung einer Verbindungsmuffe abgebildet:

Wie schrumpfe ich eine Aufteilkappe SEH… richtig?

Positionieren Sie zuerst die Aufteilkappe auf dem Kabelspleiß. Stellen Sie den Gasbrenner zunächst auf eine weiche gelbe Flamme ein. Beginnen Sie nun den Zwickel (1) radial zu Erwärmen. Führen Sie diese Bewegung fort, während Sie den Schaft (2+3) in Richtung Kabelmantel schrumpfen. Wechseln Sie nun zurück zum Schaft und schrumpfen die Finger (4) in Richtung Ader dabei regelmäßig, auch die Innenseite des Spleißes ist zu erwärmen. Nach kurzer Zeit tritt langsam am Ende des Schafts und der Aufteilfinger der Kleber aus. Wichtige Indizien für eine korrekte Schrumpfung sind gleichmäßige Wandstärken und eine gerade Beschriftung.

Kann ich mir meine Muffe nicht aus verschiedenen Schrumpfschläuchen selber zusammenstellen?

Unsere Muffen durchlaufen aufwändige Prüfverfahren, wie etwa den Prüfstandard DIN EN 50393. Dadurch garantieren wir, dass unsere Muffen auch dauerhaft funktionieren und sicher sind. Um diese Verantwortung nicht übernehmen zu müssen, raten wir dringend davon ab.

Was ist der Vorteil von BBC Cellpack Schrumpfmuffen?

Unsere Schrumpfprodukte sind seit Jahrzehnten bewährt. Die elektrischen und mechanischen Eigenschaften nach dem Abkühlen sorgen für eine dauerhafte und zuverlässige Kabelverbindung. Ein Schrumpfprodukt kann auf Vorrat bestellt werden, da diese unbegrenzt lagerfähig sind.

Wie wird eine SHE Warmschrumpf-Hauseinführung verwendet?

Diese dient der einfachen Einführung von Kabeln und Leitungen durch Mauern in Gebäude.

Vereinfacht gesagt, handelt es sich hierbei um einen Schrumpfschlauch, der auf einer formgebenden Metallspirale positioniert ist. Nach der Installation wird das Kabel durch die Hauseinführung geschoben und durch einfaches Erwärmen der Hauseinführungsenden abgedichtet. Die Montage gestaltet sich wie folgt:

Zuerst ist eine Bohrung durch das Mauerwerk notwendig. Damit der Bohrer mit dem richtigen Durchmesser zur Hand ist, empfiehlt es sich das BBC Cellpack Datenblatt hinzuzunehmen. Um die Hauseinführung auszurichten, kann die Kabelzentrierung  verwendet werden. Wenn die Abstände stimmen, kann mit dem Vorbereiten der Dichtmasse begonnen werden. Dieses wird identisch zum Gießharz in einem Zweikammer-Mischbeutel gemischt, weist aber eine deutlich schnellere Reaktionszeit auf. Mit einem Spatel wird nun eine homogene Abdichtung erstellt. Aufgrund der kurzen Verarbeitungszeit, können für innen und außen je ein eigener Beutel verwendet werden.

Wie ist der Schutzgrad (IPXX) von Schrumpfmuffen und Schrumpfschläuchen?

Die Niederspannungs-Schrumpfmuffen unterliegen den Anforderungen der Norm DIN EN 50393. In dieser Norm sind genaue Prüfverfahren und Prüfanforderungen für die Garnituren mit einer Nennspannung von 0,6/1,0 (1,2) kV beschrieben. Die Standardeigenschaften und -anforderungen für die Schrumpfschläuche sind in der Norm IEC 60684 enthalten (Teil 1: Begriffe und allgemeine Anforderungen, Teil 2: Prüfverfahren, Teil 3: Anforderungen für einzelne Schlauchtypen).
Die Einteilung von Schutzgraden (Schutzarten) ist ein Bestandteil der DIN EN 60529 (VDE 0470). Gemäß dieser Norm ist der Umfang des Schutzes durch ein Gehäuse gegen den Zugang zu gefährlichen Teilen, gegen Eindringen von festen Fremdkörpern und/oder gegen Eindringen von Wasser, nachgewiesen durch genormte Prüfverfahren. In beiden Fällen (Niederspannungs-Schrumpfmuffen/-schläuchen) ist kein zusätzliches Gehäuse vorhanden, was eine Prüfung des Schutzgrades nicht ermöglicht.

Können Verbindungsmuffen CHM/CHMSV 24 kV auch für 12 kV Kabel verwendet werden?

Es ist zu beachten, dass der Kabelquerschnitt sowie der minimale Durchmesser über der Isolierung im angegebenen Bereich der Garnitur liegen. Der Umkehrschluss ist ausgeschlossen. Meistens sind auf der vorhandenen und beiliegenden Dokumentation die anzuwendenden Systemspannungen angegeben.

Ein E90 Kabel ist am Außenmantel beschädigt. Kann eine Schrumpfmanschette zur Reparatur eingesetzt werden?

Ein E90 System ist mit unterschiedlichen Komponenten realisiert, wie z. B. Befestigungen, Kabeln und Garnituren. Eine normale Standardmanschette ohne besondere Anforderungen kann das System, also die Beschädigung am Mantel, nicht instand setzen.

Wie ist die Schirmverbindungsleitung SVL zu verwenden?

In der Montageanleitung der Fernmeldemuffen VASMI sowie SMHF wird dieser Schritt wie folgt dargestellt:

A) Vorbereitung der Kabel
Kabel gemäß Zeichnung überlappen lassen:

 

Die Kabel werden genauso wie bei Verbindungsmuffen, je nach Kabeltyp, vorbereitet.

B) Schirmverbindung

Schirmverbindung wie bei Verbindungsmuffe herstellen.
Schirmverbindungsabzweigklemme und Leitung (aus MSFA entnehmen und gemäß beiliegender Montageanleitung) montieren.

Das Zubehör-Set MSFA ist nur bei Abzweigmuffen notwendig.